Dr. Stefan Neuhaus

Dr. Stefan Neuhaus

Topicbild

Kontakt:

E-Mail: neuhaus@iur.rub.de










Lebenslauf

1976Geboren in Herne
1996Abitur am Gymnasium Wanne, Herne
1996/1997Zivildienst
1997-2003Studium der Wirtschaftswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum und der Helsinki School of Economics and Business Administration (1999/2000) mit den Schwerpunktfächern Finanzierung und Kreditwirtschaft, Internationale Unternehmensrechnung, Empirische Wirtschaftsforschung und Fortgeschrittene Mikroökonomik
2001Diplomarbeit: Die langfristige Performance von Initial Public Offerings am deutschen Kapitalmarkt
2003Abschluss: Diplom-Ökonom
2000Praktikum im Zentralbereich Bilanzen der ThyssenKrupp Technologies AG, Essen
2001-2003Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung der Ruhr-Universität Bochum
2001-2008E-fellows-Stipendiat
2002Stipendiat des "Final-Challenge" Förderungsprogramm der Unilever Deutschland GmbH, Hamburg
2002Praktikum im Konzernrechnungswesen der RWE AG, Essen. Danach Mitglied im Praktikanten-Entwicklungs-Programm (PEP) der RWE AG (bis 2008)
2003-2008Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung der Ruhr-Universität Bochum
2003-2005Dozent an der Fachhochschule für Ökonomie und Management (FOM), Essen
2004-2008 Dozent im Rahmen von zahlreichen In-House Seminaren zu den Themen Wertorientiertes Management, Markt- und Kundenorientierung, Risikosimulation, Unternehmensplanspiel „General Management“ für verschiedene Unternehmen, darunter Brenntag, Degussa, Deutsche Bank, Haniel und ThyssenKrupp.
2004-2008 Dozent an der european school of management and technology (esmt), Campus Cologne (früher USW-Netzwerk) in den Bereichen Internationale Rechnungslegung, Beteiligungscontrolling, Risikosimulation, Wertorientiertes Management sowie dem Planspiel „Marga Industry
2008Promotion zum Dr. rer. oec., Dissertationsthema: Auslagerung betrieblicher Pensionszusagen - Eine ökonomische Analyse der Motive und Durchführungsformen
2008-2009Project Manager Corporate Mergers & Acquisitions bei der ThyssenKrupp AG, Düsseldorf
2009-2012Senior Project Manager Corporate Mergers & Acquisitions bei der ThyssenKrupp AG, Essen
Seit 2013Corporate Director Mergers & Acquisitions bei der Henkel AG & Co. KGaA, Düsseldorf

Veröffentlichungen

  • Neuhaus, S., Auslagerung betrieblicher Pensionszusagen bei den DAX-Unternehmen - Eine Analyse der Auslagerungswege und -motive sowie der Finanzierungsformen, in: Betriebliche Altersversorgung, 64. Jg. (2009), Heft 7, S. 600-605.
  • Neuhaus, S., Auslagerung betrieblicher Pensionszusagen - Eine ökonomische Analyse der Motive und Durchführungsformen, Frankfurt/Main u.a. 2009 (zugl. Dissertation, Ruhr-Universität Bochum, November 2008); (Abstract).
  • Neuhaus, S., Renditeaspekte bei der Auslagerung betrieblicher Pensionszusagen - Eine Analyse vor dem Hintergrund des Unternehmenslebenszyklusses, in: Finanz Betrieb, 11. Jg. (2009), Heft 4, S. 184-188.
  • Pellens, B./Neuhaus, S./Schmidt, A., Relevanz unterschiedlicher Wertmaßstäbe für die Ausgestaltung der Unternehmensberichterstattung, in: Die Wirtschaftsprüfung (WPg), 61. Jg. (2008), Sonderheft 1/2008, S. S82-S88.
  • Merl, H./Neuhaus, S., (Vor-)Feiertagseffekte am deutschen Kapitalmarkt, in: Die Betriebswirtschaft (DBW), 68. Jg. (2008), Heft 4, S. 387-401.
  • Michalak, T. C./Neuhaus, S., Underpricing und einjährige Performance von Neuemissionen am deutschen Kapitalmarkt nach der Neuen Markt-Ära, in: Finanz Betrieb, 10. Jg. (2008), Heft 3, S. 184-192.
  • Pellens, B./Neuhaus, S./Sawazki, W./Zimmermann, R., IFRS-Bilanzierung verstärkt Gewinnentwicklung, in: Der Betrieb, 61. Jg. (2008), Heft 4, S. 137-145.
  • Pellens, B./Brandt, E./Neuhaus, S., Ergebnisneutrale Erfolgsbestandteile in der IFRS-Rechnungslegung, in: Kirsch, H.-J./Thiele, S. (Hrsg.), Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung - Festschrift zum 70. Geburtstag von Prof. Dr. Dr. h.c. Jörg Baetge, Düsseldorf 2007, S. 447-478.
  • Neuhaus, S., Contractual Trust Arrangement, in: Der Aufsichtsrat, 4. Jg. (2007), Heft 2, S. 25.
  • Neuhaus, S., Die langfristige Performance von Initial Public Offerings - Eine theoretische und empirische Analyse für den deutschen Kapitalmarkt, Saarbrücken 2007.
  • Neuhaus, S., Contractual Trust Arrangement (CTA), in: Die Betriebswirtschaft (DBW), 67. Jg. (2007), Heft 1, S. 123-127.
  • Pellens, B./Gassen, J./Neuhaus, S./Schmidt, A., Die Zukunft der Unternehmensberichterstattung, in: Börsig, C./Wagenhofer, A. (Hrsg.), IFRS in Rechnungswesen und Controlling, Stuttgart 2006, S. 19-35.
  • Amshoff, H./Neuhaus, S., IFRS-Forum - IFRS-Rechnungslegung: Ausgewählte Fragen, Enforcement und Analyse, in: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung (KoR), 5. Jg. (2005), Heft 9, S. 376-379.
  • Pellens, B./Neuhaus, S./Nölte, U., Konzernergebnis und Earnings per Share, in: Jander, H./Krey, A. (Hrsg.), Betriebliches Rechnungswesen und Controlling im Spannungsfeld von Theorie und Praxis, Festschrift für Prof. Dr. Jürgen Graßhoff zum 65. Geburtstag, Hamburg 2005, S. 31-51.
  • Jödicke, D./Neuhaus, S., Aktienrückkauf, in: Der Aufsichtsrat, Heft 5, 2. Jg. (2005), S. 9.
  • Pellens, B./Neuhaus, S./Richard, M., Die Vorschriften werden immer detaillierter - Furcht vor Haftung führt zu einer Flut von Regelungen, in: Handelsblatt Nr. 227 vom 22.11.2004, S. 12.
  • Neuhaus, S ./Schremper, R., Langfristige Performance von Initial Public Offerings am deutschen Kapitalmarkt, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 73. Jg. (2003), Heft 5, S. 445-472.

Veröffentlichungen unter Mitarbeit

  • Pellens, B./Fülbier, R. U./Gassen, J./Sellhorn, T., Internationale Rechnungslegung, 7. Auflage, Stuttgart 2008 (seit der 5. Auflage 2004).
  • Pellens, B./Fülbier, R. U./Gassen, J., Reporting Standards IAS/IFRS, CD-ROM, hrsg. vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW), Stuttgart 2004.
  • Mitarbeit bei der Erstellung der "Kurznachrichten Internationale Rechnungslegung" (KIR) für die Zeitschrift "Der Betrieb" (03/2004-04/2008).
  • Mitarbeit bei der Erstellung des "Rechnungslegungs-Report international" für die "Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung (KoR)" (03/2004-04/2008).

Forschungsinteressen